Auswahlkriterien von Kontaktscheiben und ihr Einfluss auf die Schleifleistung und das Schleifband

Generelle Regeln für die Auswahl der geeigneten Kontaktscheibe sind nur in eingeschränktem Maß aufzustellen, da der Einsatz der passenden Scheibe immer vom zu bearbeitenden Werkstück abhängt. Allerdings darf der Einfluss der Kontaktscheibe auf das Schleifergebnis nicht unterschätzt werden, sie entscheidet in gleichem Maße über den Erfolg wie das richtige Schleifband. Dessen Standzeit und Ausnutzungsgrad wird wiederum ganz wesentlich von der Auswahl der richtigen Kontaktscheibe bestimmt. Die jahrzehntelange Erfahrung als Lieferant hochwertigster und beständiger Kontaktscheiben erlaubt uns natürlich einige Aussagen, die als Richtschnur gelten können:

Die von uns hergestellten Kotaktscheiben mit Gummi- oder Kunststoffbelag (ELAX® GO … oder ELAX® V …) sind gleichermaßen für den Nass-, Öl- oder Trockenschliff geeignet. Ihr Härtegrad, der ein wichtiger Faktor für die Erreichung des gewünschten Schleifergebnisses ist, wird in „Shore“ gemessen. Daneben gibt es landläufige Bezeichnungen wie „extra weich“ = ca. 30 Shore, „weich“ = ca. 40 Shore, „mittelhart“ = ca. 60 Shore, „hart“ = ca. 80 Shore und „extra hart“ = ca. 90 Shore.

Kontaktscheiben mit textilen Belägen sind nur für Trockenschliff einsetzbar.

Die Auswahl der Rillung führt zu starkem Abtrag, daher ist auch die Verwendung gröberer Körnungen des Schleifbandes logisch. Kontaktscheiben mit glatter Oberfläche sind besser für feinere Körnungen geeignet. Die von uns mit „R“ bezeichnete Rillung ist die Standardrillung für den Universalschliff, während die „L“ genannte Rillung einen feineren, gleichmäßigen Abtrag ermöglicht. Darüber hinaus gibt es weitere Rillungsarten, die von uns bei Eignung spezifiziert werden, z. B. sog. Sägezahnrillungen.

a
b
c
d
e
f

Je nach Einsatzart kann es erforderlich sein, die Lauffläche der Kontakt scheibe zu profilieren. Die unterschiedlichen Profile sind nachstehend dargestellt und mit Buchstaben gekennzeichnet, die Bestandteil Ihrer Bestellung sein müssen.

1
2
A
B

Auch die Kernausführung der Scheiben ist je nach Einbau-Gegebenheiten unterschiedlich. Die nachfolgenden dargestellten und bezeichneten Formen sind üblich (auch diese Bezeichnung muss in Ihrer Bestellung genannt werden).

 

Letztendlich ist auch die angewandte Drehzahl der Kontaktscheiben von
erheblicher Bedeutung für das Schleifergebnis.

Von uns durchmesserabhängig empfohlene Drehzahlen sind:

empfohlene Drehzahlen
200 mm 1500-3500 U/min.
250 mm 1200-2800 U/min.
300 mm 1000-2300 U/min.
350 mm 900-2000 U/min.
400 mm 750-1750 U/min.
450 mm 700-1550 U/min.

Diese Daten entsprechen einer Schnittgeschwindigkeit von 16-36 m/sec.

Folgende Bestellbezeichnungen werden im Auftragsfall von uns benötigt:

Bestellbezeichnungen
Kontaktscheiben-Typ z.B. ELAX® GOR
Laufpolsterhärte z. B. mittelhart
Rillung z. B. „L“
Abmessung z.B. 250x50x56 mm

Kontaktscheiben werden von uns mit einer Standardbohrung von 56 mm versehen. Davon abweichende Maße bitte bei der Bestellung angeben. Scheiben, die wir für Sie auf Lager vorrätig halten, werden durch den Einsatz von Reduzierbuchsen auf das von Ihnen gewünschte Maß gebracht.

Sollten die Angaben in diesem Katalog nicht ausreichen und Sie die konkrete Bestimmung der von Ihnen benötigten Kontaktscheibe durch uns wünschen, so stehen Ihnen unsere Schleifexperten in unserer hauseigenen Versuchsschleiferei dafür zur Verfügung. Von Ihnen eingesandte oder überbrachte Werkstücke werden bearbeitet und mit einem Versuchsprotokoll versehen umgehend zurückgeschickt. Der Beratungsaufwand ist im Bestellfall kostenlos.

Kontakt

KEMPER-KONTAKT
Gert Kemper GmbH
Siegersbusch 45A
D-42327 Wuppertal
Tel.: +49-(0)202-78607-0
Fax: +49-(0)202-78607-23
Mobil: +49-(0)172-2645370

Anfrageformular

Nutzen Sie alternativ unser Anfrageformular. Wir freuen uns über Ihren Kontakt.